Schlagwort-Archive: Altern

DEM TOD VON DER SCHIPPE SPRINGEN

TOD… ODER? DIE WISSENSCHAFT GLAUBT AN EWIGES LEBEN

Tod ... oder? Wissenschaft glaubt an ewiges Leben.

Wie lange wir leben, hängt von den Hygienestandards, der medizinischen Versorgung, dem höheren Bildungsniveau und dem wachsenden Wohlstand ab. Die Wissenschaft geht nun einen Schritt weiter – d.h. sie wollen den Tod umkehren.

Älter als 64 Jahre und 9 Monate kann der Mensch nicht werden – davon war Louis Dublin noch Ende der 1920er-Jahre überzeugt. Der US-amerikanische Demograf hatte die vorhandenen Bevölkerungsstatistiken analysiert und nach seiner Einschätzung die bestmögliche Prognose aufgestellt.

DEM TOD VON DER SCHIPPE SPRINGEN weiterlesen

GEN-INAKTIVIERUNG SCHÜTZT VOR KREBS

NEUER MECHANISMUS DER GEN-INAKTIVIERUNG KÖNNTE VOR ALTERN UND KREBS SCHÜTZEN

Gen-Auslese lässt sich chemisch steuern: Gen-inaktivierung - ein Ansatzpunkt zur Krebstherapie?

Wenn im Genkörper Methylgruppen fehlen, kann Krebs entstehen. Die Funktion der DNA-Methylierung als „An-/Aus-Schalter“ an den Startpunkten (Promotern) von Genen ist seit einiger Zeit bekannt. Warum es aber auch innerhalb der einzelnen Gene (im sog. Genkörper) Methylgruppen gibt, war bislang völlig unklar.

Forscher um Francesco Neri vom Leibniz-Institut für Alternsforschung – Fritz-Lipmann-Institut (FLI) in Jena, und seine Kollegen von der Human Genetics Foundation und der Universität Turin, Italien, konnten nun erstmals nachweisen, dass Gene auch dann fehlerhaft ausgelesen werden, wenn es jenseits des Promoters im Genkörper zum Verlust der schützenden Methylgruppen kommt.

GEN-INAKTIVIERUNG SCHÜTZT VOR KREBS weiterlesen