PEPTIDE AUS DEM LASERDRUCKER

Peptide aus dem Laserdrucker

Peptide aus dem Laserdrucker „PEPperPRINT“. PEPperPrint-Geschäftsführer Dr. Volker Stadler: 2001 war der Boom in der Biotechnologiebranche und wir hatten eine gute Idee und ein Patent, das auf dieser Idee basierte. Für Ideen hat man in der freien Wirtschaft sehr schnell sehr viel Geld bekommen, sprich Risikokapital.

Die Förderlandschaft war jedoch so ausgelegt, dass es hieß: Ihr habt zwar eine gute Idee, aber es ist zu anwendungsnah, und für anwendungsnahe Forschung gibt es in der öffentlichen Forschung kein Geld. Daher hat man damals schon versucht, die Idee über eine Firma umzusetzen.

PEPTIDE AUS DEM LASERDRUCKER weiterlesen

DIE ZUKUNFT DER GENTHERAPIEN

Die Zukunft der Gentherapien:

Die Zukunft der Gentherapien. Künftige Gentherapien könnten nicht nur Defekte im Erbgut heilen, sondern auch Aids. Weil sie so präzise sind, versprechen sie zudem weniger Nebenwirkungen.

„Für den Transport des heilenden Gens in die Zelle werden umgebaute Viren benutzt“, sagt Toni Cathomen, Direktor am Institut für Zell- und Gentherapie (IZG) des Uniklinikums Freiburg.

DIE ZUKUNFT DER GENTHERAPIEN weiterlesen

GENIALE ENERGIEQUELLE

Geniale Energiequelle: Die Kalte Fusion kann bald kommerziell genutzt werden.

Eine ganz neue, geniale Energiequelle versprachen die Elektrochemiker Martin Fleischmann und Stanley Pons im März 1989 der Welt.

Eine ganz neue, ergiebige Energiequelle versprachen die Elektrochemiker Martin Fleischmann und Stanley Pons im März 1989 der Welt. Bei einer denkwürdigen Pressekonferenz berichteten sie, in ihrem Labor sei ihnen die sogenannte Kalte Kernfusion gelungen. Diese vermeintliche wissenschaftliche Sensation machte weltweit Schlagzeilen.

GENIALE ENERGIEQUELLE weiterlesen

HEILUNG FÜRS HERZ- NEUE PERSPEKTIVEN

Heilung fürs Herz – neue Perspektiven. Ein Start-up hat eine neue Methode entwickelt, mit der Schädigungen des Herzmuskels durch wachstumsstimulierende Peptide therapiert werden sollen.

Heilung fürs Herz - neue Perspektiven.

Lange Zeit nahm die Wissenschaft an, dass es dem menschlichen Herzen nicht möglich sei, sich selbst zu regenerieren. Nun mehren sich die Anzeichen dafür, dass auch die „Pumpe“ eines Erwachsenen noch neue Zellen wachsen lassen kann – wenn auch sehr langsam. Roger Hajjar, Direktor des Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung an der Mount Sinai School of Medicine in New York, hat nun zusammen mit dem Kardiologen Bernhard Kuhn vom Children’s Hospital in Boston eine Methode entwickelt, die dieses Wachstum anregen soll.

HEILUNG FÜRS HERZ- NEUE PERSPEKTIVEN weiterlesen

ZIELGERICHTET: NEUE THERAPIEN BEI KREBS

Zielgerichtet die Schwachpunkte von Krebszellen angreifen – neue Medikamente wecken hier große Hoffnungen. Doch begrenzte Wirksamkeit, häufige Resistenzen und hohe Kosten bleiben hartnäckige Probleme.

Zielgerichtet die Schwachpunkte von Krebszellen angreifen

Es gibt ein Wundermittel gegen Krebs. Genauer gesagt: Es gibt genau ein Wundermittel gegen eine Form von Krebs. Die chronische myeloische Leukämie ist eine Art von Blutkrebs, die noch vor einigen Jahrzehnten fast unweigerlich zum Tode führte. Ein kleines Molekül mit dem Namen Imatinib hat die Behandlung revolutioniert: Über 95 % der Erkrankten können ihr normales Leben weiterführen, bei 75 % werden die Krebszellen sogar fast restlos aus dem Blut beseitigt. Unter dem Markennamen Glivec avancierte Imatinib zum Prunkstück einer neuen Form der Behandlung – der zielgerichteten Therapie.

ZIELGERICHTET: NEUE THERAPIEN BEI KREBS weiterlesen

KREBSTHERAPIEN: VIELE NEUE, WENIG GUTE

KREBSTHERAPIEN. 47 neue Krebstherapien hat die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA zugelassen, allein zwischen April 2014 und Februar 2016. Ein Zeichen des Fortschritts? Dieser Frage gingen Kumar et al in einem Beitrag für JAMA Oncology nach.

KREBSTHERAPIEN. 47 neue Krebstherapien hat die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA zugelassen.

Als Maßstab wählten sie die Kriterien der American Society of Clinical Oncology (ASCO), die bewusst eher tief angesetzt sind – grob gesagt forden sie eine Verbesserung um 25 % oder wenigstens 2,5 Monate längeres Leben. Wirkliche Durchbrüche erwartet wohl keiner mehr.

KREBSTHERAPIEN: VIELE NEUE, WENIG GUTE weiterlesen

VIREN UND BAKTERIEN – URSACHE VON KREBS

Viren und Bakterien: Einer von zwölf Krebsfällen in Europa wird durch Infektionen ausgelöst, weltweit sind es sogar einer von sechs. Vor allem vier Erreger – drei Viren und ein Bakterium – spielen dabei eine Hauptrolle.

Viren und Bakterien: Einer von zwölf Krebsfällen in Europa wird durch Infektionen ausgelöst.

Im Jahr 2008 wurden weltweit 12,7 Millionen neue Fälle von Krebs gezählt – Viren und Bakterien sollen für etwa 2 Millionen davon verantwortlich sein. Das ist ein Anteil von etwa 16 %. 1,5 Millionen Todesfälle waren dabei zu verzeichnen. Viele der Infektionen wären vermeidbar gewesen – und damit auch die Krebserkrankungen.

VIREN UND BAKTERIEN – URSACHE VON KREBS weiterlesen

ANTIBIOTIKA VERLÄNGERT DAS LEBEN

Antibiotika wirkt lebensverlängernd. Das Geheimnis des ewigen Lebens könnte in den Mitochondrien stecken, den Kraftwerken der Körperzellen.

Antibiotika wirkt lebensverlängernd.

Dort entdeckten Forscher einen Mechanismus, der das Altern beeinflusst. Erste Versuche sind vielversprechend, berichtet das renommierte Fachmagazin «Nature».

ANTIBIOTIKA VERLÄNGERT DAS LEBEN weiterlesen

DIGEST für Medizin. Mystik und Grenzwissenschaft