GRAPHEN – SIEB KANN WASSER ENTSALZEN

Graphen ist ein richtiges Wundermaterial. Britische Forscher haben ein Graphensieb entwickelt, das Salz aus Meerwasser entfernen kann.

Graphen ist ein richtiges Wundermaterial.

Die Ensalzung von Meerwasser ist ein aufwändiger und kostenintensiver Prozess. Durch ein Sieb aus Graphen könnte sich das ändern. Allerdings war das Material bisher zu teuer und zu empfindlich, um im industriellen Maßstab zur Erzeugung solcher Filter zu dienen. Britische Forscher der Universität Manchester haben jetzt eine Möglichkeit gefunden, ein Graphensieb herzustellen.

Ihr Trick ist, Graphenoxid statt purem Graphen zu verwenden, wie die BBC berichtet. „Graphenoxid kann einfach im Labor hergestellt werden„, sagt Forschungsgruppenleiter Rahul Nair.

Das Material lässt sich in Flüssigkeit gelöst auf ein Substrat aufbringen, wodurch eine Membran entsteht, deren Poren fein genug sind, um die Salze aus Meerwasser zurückzuhalten.

Im Gegensatz zu reinem Graphen,

in das Löcher gebohrt werden müssen, damit es überhaupt wasserdurchlässig wird, hat Graphenoxid von Haus aus solche Poren. Das Material wurde auch schon eingesetzt, um große Moleküle aus Flüssigkeiten zu filtern. Für die Entsalzung war es bisher ungeeignet, weil es bei Kontakt mit Wasser leicht aufquillt, was dazu führt, dass einzelne Salzionen durch das Gitter schlüpfen können.

Auch aufgrund der Klimaerwärmung verringert sich der weltweite Wasserbestand kontinuierlich. Bis 2025 erwartet die UN, dass 14 Prozent der Weltbevölkerung an Wasserknappheit leiden wird. Das Projekt könnte dazu beitragen, dieser Entwicklung entgegenzuwirken.

(Llaut den Forschern – dürfte die Erfindung viele neue Perspektiven für Entsalzungs-Technologien eröffnen. Momentan gibt es das Ganze nur im Labor. Die Forscher sind noch dabei, weitere Tests mit dem Material durchzuführen, um mehr über die Haltbarkeit des Siebs herauszufinden. Denn aufgrund des hohen Materialpreises, muss geklärt werden, ob das Ganze rentabel ist. Das Projekt soll künftig aber Millionen Menschen den Zugang zu sauberem Wasser ermöglichen.

Graphen ist ein richtiges Wundermaterial. Nicht nur hilft es bei der Wasserreinigung, es gilt auch als das stabilste Material der Welt. )

Weiter zum Artikel, FUTUREZONE, den 04.04.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.