REPROGRAMMIERTE ZELLEN HALTEN ALTERUNG AUF

Teilweise reprogrammierte Zellen verlängerten die Lebensspanne von Mäusen um ein Drittel – gleichzeitig sinkt wohl das Risiko von Tumoren oder Fehlbildungen

Reprogrammierte Zellen verlängerten die Lebensspanne von Mäusen um ein Drittel.

In einem Labor lebten Mäuse sechs Wochen länger als erwartet – dank teilweise reprogrammierter Zellen. Zudem zeigten die Mäuse weniger Alterserscheinungen. Dies ist das erste Mal, dass durch nur teilweise reprogrammierte Zellen die Lebenszeit eines Lebewesens verlängert wurde. Erreicht haben das die Forscher, indem sie epigenetische Marker in den Zellen der Mäuse veränderten.

REPROGRAMMIERTE ZELLEN HALTEN ALTERUNG AUF weiterlesen